Robinson Flair in Malaysia – Traumstrände en masse

Kuala Lumpur (Frankfurt – Hasselkus PR –24. April 2014) – Malaysia gehörte 2012 und 2013 laut Deutscher Reiseverband zu den weltweit zehn beliebtesten Reisezielen aller Nationen. Die unzähligen Strände auf über 200 Inseln sind sicher einer der Gründe, warum das Land seine Besucher (25,7 Millionen im Jahr 2013) so stark anzieht. An 4.800 Kilometern Küste: Weißer Sandstrand, kristallklares, tropisch warmes Meerwasser und im Hintergrund dichter Regenwald – so weit das Auge reicht.

Beliebte Strände und Geheimtipps:

Langkawi, Kedah
Vor der Küste von Kedah liegt eine Gruppe von 99 Inseln, die das Beste aus mehreren Welten vereinen: herrliche Strände, erstklassige Infrastruktur, Mangrovenwälder mit üppiger Flora und Fauna, äußerst günstiges zollfreies Einkaufen und faszinierende Legenden. Viele der Inselbewohner sind Bauern, Fischer und Unternehmer. Besonders ländlich-romantische und einprägsame Eindrücke bietet die Straße, die die gesamte Insel umrundet. Wer mit der Natur mehr auf Tuchfühlung gehen möchten, unternimmt eine Trekkingtour durch den unberührten Regenwald, der den Großteil von Langkawi bedeckt, oder eine Bootstour durch die Mangroven.

Pulau Lankayan
Die Insel Pulau Lankayan, in der Sulusee und etwa 80 km vor der Nordküste Borneos gelegen, ist ein echter Geheimtipp. Hier ist die Anzahl der Touristen staatlich reglementiert – es dürfen maximal 60 Gäste gleichzeitig im Resort wohnen. Pulau Lankayan ist seit 2001 Teil des Meeresschutzgebietes Sugud Islands Marine Conservation Area (SIMCA). Die Insel ist der perfekte Ort für alle, die Ruhe suchen. Es gibt lediglich 18 rustikale, auf Stelzen gebaute Holzbungalows. Die Tauchstellen der Insel gehören zu den fischreichsten Revieren Malaysias. Absolutes Highlight: Walhaie lassen sich zwischen März und Mai um Lankayan blicken. Neben der faszinierenden Unterwasserwelt genießen die Besucher der Insel einen einzigartigen Ausblick auf Südostasiens höchsten Berg, den rund 200 Kilometer entfernt aufragenden Viertausender Mount Kinabalu auf Borneo.

Insel Sipadan, Sabah
Malaysias einzige ozeanische Insel erhebt sich 700 Meter über dem Meeresgrund und ist mit nur zwölf Hektar Größe wahrlich winzig: Sie lässt sich in nur 25 Minuten zu Fuß umrunden. Die gewaltige Vielfalt an Meerestieren, die es aus den Tiefen des Meeres an die Oberfläche zieht, ist atemberaubend. Umgeben von kristallklarem Wasser ist dies eine Fundgrube für einige der schönsten Meerestierarten. Zum Schutz des empfindlichen Ökosystems stehen nur auf den Nachbarinseln Mabul und Kapalai Unterkünfte zur Verfügung. Hier fühlen sich Gäste wie auf einer einsamen Insel!

Pulau Sibu, Johor
Mit seiner üppigen tropischen Vegetation, seinen endlosen goldenen Stränden und dem kristallklaren Meer ist Pulau Sibu ein wahres Urlaubsparadies. Auf der Insel gibt es außerdem zahlreiche aus dem Fels gewaschene Meereshöhlen. Das ständige Schlagen der Wellen während der Monsunzeit hat der Insel ein zerklüftetes und gleichzeitiges wunderschönes Antlitz verliehen. In den umliegenden Gewässern locken faszinierende Korallenriffe voller farbenprächtiger Meerestiere. Und vor der Küste liegen sogar einige Schiffswracks. Zu den Freizeitangeboten zählen Tauchen, Schnorcheln, Windsurfen, Segeln und Angeln. Besucher können durch den Regenwald zu unberührten Mangrovensümpfen wandern oder den Anleger, genannt „Kelong“, besuchen, wo Sardellen gefangen werden. Interessant ist auch ein Besuch des „Kampung“ (Dorf), wo die Touristen beim Erhitzen von Kokosnüssen zur Herstellung von Kopra zusehen können.

Weitere Informationen zum Thema „Inseln und Strände“ unter http://bit.ly/1riqVBO.

Weitere Informationen zu Malaysia generell unter: www.tourismmalaysia.de.

Visit Malaysia Year 2014
Das Ziel des „Visit Malaysia Year 2014“ ist es, noch mehr Touristen in das multikulturelle Land zu bringen. Im Durchschnitt kommen jährlich eine Million Touristen aus Europa zu Besuch. Dieser Markt wird voraussichtlich um 14,1 Prozent in 2014 wachsen. In diesem Jahr werden 28 Millionen Touristen aus aller Welt erwartet. Nach dem „Malaysia Tourism Transformation Plan (MTTP) 2020“ soll bis 2020 die Besucheranzahl auf 36 Millionen ansteigen. Zum Schutz der aussterbenden und bedrohten Tierarten Malaysias wurde der Nasenaffe symbolisch als Maskottchen für die „Visit Malaysia Year 2014“ Kampagne gewählt.

Informationen für die Redaktion:
Malaysia Tourism Promotion Board oder Tourism Malaysia ist das malaysische Fremdenverkehrsamt mit Sitz in Frankfurt am Main. Das Ziel ist es, Malaysia als touristische Destination zu fördern. Durch verschiedene Aktivitäten soll die Zahl der ausländischen Touristen, die durchschnittliche Länge des Aufenthaltes und damit die Einnahmen im Tourismus erhöht werden.

 

Für Fotos in höherer Auflösung auf das Bild klicken.

 

Presse-Kontakt
Hasselkus PR
Katja Hasselkus, Sandra Wörner, Melanie Klabunde
Königsteiner Str. 55A
65812 Bad Soden
Tel. +49 (0)6196 56140-0
E-Mail: tourismmalaysia@hasselkus-pr.com